Faszination Ägypten

Nilkreuzfahrten Kairo

[adsense]

Es gibt viele Möglichkeiten, Ägypten kennen zu lernen. Besonders spannend wird es jedoch auf einer Nilkreuzfahrt, man genießt die traumhafte Atmosphäre an Bord des Schiffes und bekommt die Highlights des Landes zu Gesicht. Im Durchschnitt dauert eine solche Reise eine Woche, genug Zeit, um sich mit der Schönheit Nordafrikas vertraut zu machen.

Beliebtestes Ziel einer Nilkreuzfahrt ist häufig Kairo, Hauptstadt von Ägypten. Die Metropole ist an Abwechslung und Anmut wohl kaum zu überbieten. Die sagenumwobenen Pyramiden von Giseh sind nicht nur Highlight, sondern meist erster Anlaufpunkt eines Aufenthalts. Die historischen Monumente liegen nur 15 Kilometer von Kairo entfernt. Häufig dienen Allradfahrzeuge als ideales Verkehrsmittel, jedoch können ebenso Kamele für eine Wüstentour gebucht werden. Der Anblick ist schier atemberaubend, neben der Chephren-Pyramide ist die Cheops-Pyramide am bekanntesten. Die Bauwerke sind über 4000 Jahre alt, eine Besichtigung ist gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit. Dabei sollte die Sphinx nicht vergessen werden, die architektonische Genauigkeit der liegenden Skulptur ist besonders imponierend.

Was wäre eine Nilkreuzfahrt, ohne Kairo selbst besichtigt zu haben? In der regen Metropole offenbaren die Exponate des Ägyptischen Museums mehr über die Geschichte des Landes. Am interessantesten sind sicherlich die goldene Maske und der Sarg des einstigen Herrschers Tutanchamun. Grandiosestes Bauwerk der Stadt ist wahrlich die Muhammad-Ali-Moschee, ein wunderschönes, sakrales Gebäude mit Stilelementen des Barock. Besonders beeindruckend sind die beiden, 82 Meter hohen, Türme und der riesige Kuppelbau. Die prunkvolle Innenausstattung kann außerhalb der Gebetszeiten besichtigt werden. Ägypten ist berühmt für die typischen Basare, hier ist das Handeln erlaubt. In den kleinen Gassen des Chan el-Chalili versuchen viele Händler, ihre Waren an den Mann, beziehungsweise an die Frau zu bringen.