Faszination Ägypten

Nilkreuzfahrt Esna

Die klassischen Nilkreuzfahrten in Ägypten beginnen in Luxor und führen dann nilaufwärts bis nach Assuan. Auf der meist einwöchigen Fahrt erwartet Urlauber eine Reihe von faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Zu den Highlights der Kreuzfahrt gehören die bekannten Tempelanlagen von Karnak, Luxor und Abu Simbel sowie das berühmte Tal der Könige.
Die Stadt Esna zählt ebenfalls zu einer der vielen sehenswerten Stationen auf einer Nilkreuzfahrt in Ägypten. Die rund 70.000 Einwohner zählende Stadt liegt am westlichen Nilufer zwischen Luxor und Edfu. Das beliebteste Ausflugsziel in der Altstadt von Esna ist der Chnum-Tempel, der sich unweit der Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe befindet. Erhalten ist von dem griechisch-römischen Tempel nur noch der so genannte Pronaos, die Vorhalle des Tempels, dessen intaktes Dach von 24 Säulen getragen wird. Die Säulen und Seitenwände des Pronaos sind mit schönen Reliefs verziert. Der Chnum-Tempel stammt aus unterschiedlichen Epochen. Der einstige Tempel wurde zur Zeit der Ptolemäer und die Vorhalle zu Zeit der Römer erbaut. Zum Pronaos gelangen Besucher über Treppen, denn die Überreste der Tempelanlage befinden sich etwa neun Meter tiefer als die umliegenden Gebäude in Esna. Geweiht war der Chnum-Tempel dem widderköpfigen Gott Chnum.
Wenn bis zum Ablegen des Kreuzfahrtschiffes noch etwas Zeit bleibt, lohnt auch ein Bummeln über den Basar und durch die Altstadt von Esna. Danach geht die Fahrt weiter in das etwa 135 Kilometer südlich gelegene Assuan. Als ideale Ergänzung einer Kreuzfahrt bietet sich eine Verlängerungswoche in einem der beliebten Badeorte am Roten Meer an. So lässt sich Kultur und Entspannung in Ägypten wunderbar miteinander kombinieren.