Zitadelle Ägypten

Die Zitadelle und die Alabastermoschee in Kairo

Die Zitadelle mit der integrierten Alabastermoschee ist eine Sehenswürdigkeit, die man in der Hauptstadt Ägyptens, in Kairo, findet. Die Zitadelle befindet sich an den Ausläufern der Muqattam-Berge und ist durch ihre beeindruckende Größe schon von Weitem zu erkennen. Die ersten Teile der Zitadelle wurden im 12. Jahrhundert von Saladin in Auftrag gegeben, der beabsichtigte die Stadt so besser vor den Kreuzrittern beschützen und verteidigen zu können. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Zitadelle der Regierungssitz des damals noch osmanischen Paschas Muhammad Ali. Dieser beendete jedoch nur wenige Jahre später die osmanische Herrschaft über Ägypten, indem er knapp 500 Mamluken in die Zitadelle einlud und sie schlussendlich ermorden ließ. Muhammad Ali liegt in einem marmornen Sarkophag in der Zitadelle begraben. Auf der Anlage der Zitadelle sind eine Anzahl weiterer Sehenswürdigkeiten untergebracht. So findet man dort zum Beispiel das Nationale Kriegsmuseum Ägyptens, vor dem sowjetische Panzer und Kriegsgerät ausgestellt sind und in dem man eine Anzahl an Gemälden, Gedenktafeln und Aufzeichnungen bestaunen kann, die jedoch nicht immer historisch korrekt dargestellt werden.

Der beeindruckendste Teil der Zitadelle ist die Muhammad Ali Moschee, auch Alabastermoschee genannt. 1824 kam es zu einer Explosion im Pulverlager der Zitadelle und Muhammad Ali ließ anstelle der beschadeten Teile der Zitadelle die große Moschee im osmanischen Stil errichten. Der Innenraum der Moschee ist mit Alabaster verkleidet, was schlussendlich zum heute verwendeten Namen der Moschee führte. Neben den Alabasterverkleidungen wirkt das Innere der Moschee außerdem durch die ausgelegten roten Teppiche sehr prunkvoll. Die fast 50 Meter hohe vergoldete Kuppel verleiht der Moschee darüber hinaus ebenso einen sehr prächtigen Eindruck. Des Weiteren ist der Gebetsraum, den man nur ohne Schuhe betreten darf und in dem Frauen ihren Kopf mit einem Tuch verhüllen müssen, von immenser Größe. Zu erkennen ist die Moschee von außen durch die Bleistiftminarette, die über 80 Meter hoch sind.