Giftun Ägypten

Giftun

[adsense]

Insel Giftun in Ägypten – ein Taucherlebnis der Superlative. Es ist nicht nur das Sonnenleben dieser Inseln, das weite Meer und die Meeresgeräusche, die farbenfrohe Korallenwelt und die Pracht des Fischreichtums ziehen die Tauchsportler jedes Jahr aufs Neue an. Abenteuerlich tauchen sie ein auf der Entdeckungsreise in die Unterwasserwelt.

Die Insel Giftun liegt vor der Stadt Hurghada, direkt am Roten Meer, einem idealen Tauchplatz für jedermann. Viele verschiedene Tauchgebiete sind hier vertreten, so auch der Tauchspot Giftun, nach der gleichnamigen Insel benannt. Ein Tauchurlaub lohnt sich hier nicht nur, um die herrlichen Sonnenstrände und das Wasser kennenzulernen, sondern spektakulär auf die Unterwasserentdeckungsreise einzutauchen.

Ganzjährig kann man in Giftun tauchen. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 20 und 28 Grad je nach Jahreszeit. Es herrscht ein halbtrockenes Wüstenklima mit schwachen Windverhältnissen. Reisende, die das erste Mal am Tauchspot Giftun sind, bekommen von ausgebildeten Guides Kurse angeboten. Das ist auch sehr sinnvoll, denn die Unterwasserwelt ist majestätisch, abenteuerlich und nicht ungefährlich. Der Tauchspot Giftun ist weltweit eines der beliebtesten Tauchreviere, jedoch gibt es keine Garantie für Taucher, die ihre Grenzen überschätzen. Zu den einzelnen Spots führen Schiffstouren. Die Guides kennen die besten Stellen des Roten Meeres, die Strömungen und zu welchen Zeiten es sich lohnt zu tauchen.

Farbenprächtige Korallenriffe mit einer wundervollen Flora und Fauna, die es zweifelsohne in dieser Urwüchsigkeit wohl kaum irgendwo anders gibt, tun sich dem erlebnishungrigen Taucherauge auf. Glamourös erstrahlt das Unterwasserleben zwischen kräftig grünen Pflanzen und farblich glänzenden Meerestieren. Eine bunte Vielzahl an Fischen, großen Haien, Meeresschildkröten, Drückerfischen und Mondfischen entdecken die Taucher mit Respekt. Leidenschaftliche und geschulte Taucher wagen sich an die alten Schiffswracks unter Wasser, die an den Riffs besonderen Fischen als Nest dienen. Ein weiterer Tauchgang ist der Drift-Tauchgang. Von einer Steilwand geht es sehr schnell nach unten ins Meer. Nach dem Auftauchen nehmen das Boot und der Guide den Taucher wieder mit an Land. Gigantisch und herausfordernd werden diese Tauchspots bezeichnet und jederzeit gerne angenommen. Die Fantasie kennt keine Grenzen, jedoch übersteigt die Realität der Unterwasserwelt so manche Imagination.