Faszination Ägypten

Die Unterwasserwelt von Al-Qusair

Knappe einhundertfünfzig Kilometer südlich von Hurghada liegt mit dem kleinen Badeort al-Qusair am westlichen Ufer des Roten Meeres einer der Geheimtipps unter Tauchern, wenn es um die Planung von einem Tauchurlaub in Ägypten geht.

Das ehemals aufstrebende Handelszentrum liegt am Ende einer einst wichtigen Karawanenroute aus dem Niltal durch die östliche Wüste. Heute bietet der knapp dreitausend Einwohner zählende Ort dem Urlauber eine Handvoll Hotels und ebenso viele Tauchbasen, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Taucher bei der Entdeckung der farbenprächtigen Unterwasserwelt des Roten Meeres unterstützen.

In und um den Ort al-Qusair finden sich etwa zwanzig Tauchplätze, die meist sowohl von Land als auch vom Boot aus betaucht werden können. Vor den Tauchbasen bieten Hausriffe den Tauchern Gelegenheit für unkomplizierte Ausflüge in die Unterwasserwelt.

Sind die weiter nördlich gelegenen Küstenregionen Fischreicher als die Gewässer um al-Qusair, so sind hier aber Begegnungen mit Weißspitzenhaien, Delfinen, Adlerrochen und Schildkröten nicht unbedingt eine Seltenheit.

Der Tauchplatz El Gasar, knappe acht Kilometer außerhalb des Ortes gelegen, wartet zudem mit Blaupunktrochen, Anemonenfischen und einigen Riesenmuränen auf, die zwischen den hier, von zahlreichen Stein- und Geweihkorallen bewachsenen Felsformationen bis hin zum Drop-Off an der nördlichen Spitze zu Hause sind.

Bei Maheleg, einem Korallenriff fünf Kilometer vom Ort entfernt, haben sich an der farbenprächtigen und vom Riffdach bis auf sechzig Meter steil abfallenden Steilwand unzählige Steinfische, imposante Drückerfische, in ihrem Revier patrouillierende Feuerfische sowie Blaupunktrochen niedergelassen und können während eines Strömungstauchganges entlang der Abbruchkante beobachtet werden.

Sicherlich mit zu interessantesten Erlebnissen gehört ein Bootstauchgang am Korallenriff von Scharm Fugani, dem sogenannten Aquarium. Etwa dreissig Kilometer südlich von al-Qusair gelegen, werden Taucher in diesem belebten Korallengarten von einer Vielfalt an Fahnenbarschen, Sandaalen, Drachenköpfen und neugierigen Oktopusse erwartet, die hier in der abwechslungsreichen Landschaft zwischen Buschgorgonien, Tisch- und Salatkorallen sowie einzelnen Lederkorallen ihr zu Hause gefunden haben. Wie überall in diesem Teil des Roten Meeres sind auch hier Begegnungen mit Großfischen wie Adlerrochen, Weißspitzen-Riffhaien und den majestätischen Mantas keine Seltenheit.