Faszination Ägypten

Tanta in Ägypten

[adsense]

Die fünftgrößte Stadt Ägyptens mit rund 435.000 Einwohnern liegt 94 Kilometer nördlich von Kairo und ist Hauptstadt der Provinz Gharbiya sowie Universitätsstadt.

Die Handelsstadt an der Route Agricole ist Zentrum der Baumwollindustrie. Die Baumwollernte im Oktober zieht jedes Jahr eine große Menge Menschen in die Stadt. In dieselbe Zeit fällt der Geburtstag, Maulid, des Ortsheiligen Al Badawi. Der Mystiker, der im 13. Jahrhundert gelebt hat, war in Marokko geboren und auf der Rückreise von der Wallfahrt nach Mekka in Tanta geblieben, um hier einen Sufi-Orden zu gründen. Sein Orden, der Badawia-Orden oder Tariqa Badawiyya, ist noch heute die größte Sufi-Vereinigung in Ägypten. Sein Grab in der Großen Moschee Tantas wird von zahlreichen Hilfesuchenden zum Bittgebet aufgesucht und ihm werden viele Wunderheilungen nachgesagt, obwohl sich in dem Grabmal seit Mitte des 19. Jahrhunderts keine sterblichen Überreste des Sufis mehr befinden. Ein rotes Tuch sowie ein Bronzegitter umgeben den Scheinsarg. Der Maulid wird jedes Jahr in einer achttägigen Feier begangen, zu der viele Pilger anreisen. Berichten zufolge sollen in den Tagen des Maulids bis zu drei Millionen Besucher Tanta überschwemmen und die Umgebung um die Große Moschee bevölkern. Die Pilger verbringen die Festtage teils in Kontemplation, teils im ausgelassenen Feiern mit speziellen Süßigkeiten, Musik und Tanz. Um alle Besucher unterzubringen, werden in der Stadt zahlreiche, bunte Zelte aufgebaut. Unzählige Händler versorgen die Feiernden mit Speisen, aber auch jeder Menge Tand, von Plastikpistolen über Partyhüte bis hin zu Plagiaten von Markenkleidung. Gleichzeitig lassen es sich viele Bewohner von Tanta nicht nehmen, die Reisenden mit gespendetem Essen und Getränken zu versogen.

Die Große Moschee kann das ganze Jahr über von Touristen besucht werden. Der beeindruckende Sakralbau mit Kuppeldach und schlanken Minaretten osmanischer Bauart stammt in seiner jetzigen Form aus dem 19. Jahrhundert. Daneben ist die Sufi-Stadt auch Bischofssitz der ägyptischen Kopten.

Die Stadt Tanta hat ein eigenes Museum, das Ausstellungsstücke aus pharaonischer Zeit ebenso zeigt wie moderne Exponate.

Tanta ist Knotenpunkt vieler Eisenbahnverbindungen und kann daher gut mit dem Zug erreicht werden. Ebenso erreicht man sie mit dem Auto über die Route Agricole oder mit dem Bus von Kairo aus. Wer in der Stadt nächtigen will, hat die Auswahl zwischen mehreren 3-Sterne-Hotels.