Faszination Ägypten

Streitkräfte Ägyptens

[adsense]

Die heutigen, modernen Streitkräfte der Arabischen Republik Ägypten haben ihre Ursprünge in der, von den britischen Kolonialherren bis zum zweiten Weltkrieg aufgebauten, ägyptischen Armee. Nach der Gründung der unabhängigen ägyptischen Republik im Jahr 1952 entstanden die heutigen Strukturen der Streitkräfte. Die ägyptische Armee unterteilt sich in Heer, Luftwaffe, Luftverteidigung und Marine. Sie hat eine aktuelle Personalstärke von circa 350.000 Mann zuzüglich etwa 100.000 Reservisten. Damit verfügt Ägypten über die größte Armee Afrikas. Im weltweiten Vergleich liegen die Streitkräfte Ägyptens in dieser Hinsicht auf Platz 11. Die ägyptische Armee ist eine Wehrpflichtarmee. Die Wehrpflicht dauert 3 Jahre und gilt für Männer ab einem Alter von 18 Jahren. Die staatlichen Ausgaben für die Streitkräfte beliefen sich im Jahr 2006 auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Dies entsprach 3,4 Prozent der gesamten Ausgaben Ägyptens. Außerdem kamen den ägyptischen Streitkräften in den letzten Jahrzehnten milliardenschwere Militärhilfen der USA zu. Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist der amtierende ägyptische Staatspräsident.

Die ägyptischen Streitkräfte genießen in der Bevölkerung ein hohes Ansehen. Der Grund hierfür liegt zum einen in der Wehrpflicht, zum anderen aber in der Tradition der ägyptischen Armee, prinzipiell jedem Bewerber die Möglichkeit einer militärischen Laufbahn bis hin zum Offizier zu bieten. In anderen arabischen Armeen ist eine Offizierslaufbahn in der Regel nur einer kleinen gesellschaftlichen Elite vorbehalten. Als Eigentümerin einer großen Anzahl privater Unternehmungen gilt die ägyptische Armee darüber hinaus als einer der größten Arbeitgeber im Land.

Mit 300.000 aktiven Soldaten ist das Heer die größte Teilstreitkraft Ägyptens. Es verfügt über fast 2.500 Kampfpanzer amerikanischer Bauart. Ungefähr 800 Panzer sind mit modernster Waffentechnik ausgerüstet. Der weitaus größte Teil der ägyptischen Wehrpflichtigen leistet im Heer den Wehrdienst ab. Das Heer wird von 2 Hauptquartieren in Sues und Ismailia kommandiert.

Die ägyptischen Luftstreitkräfte verfügen über alle Arten von modernen Fluggerät. Neben ungefähr 500 Kampfflugzeugen zumeist älterer Bauart werden auch 120 Hubschrauber eingesetzt. 25.000 Soldaten dienen in der ägyptischen Luftwaffe.

Die Luftverteidigung gilt in Ägypten als eigene Teilstreitkraft. Aufgabe der Luftverteidigung ist die Raketenabwehr, die Luftraumüberwachung und die elektronische Kampfführung. Sie ist mit moderner Radartechnologie und Raketenabwehrsystemen ausgerüstet.

Das Hauptquartier der ägyptischen Flotte ist in Alexandria angesiedelt. Die Marine umfasst 16.000 Soldaten. Zur Zeit befinden sich 8 Fregatten, 4 U-Boote und 40 Schnellboote im aktiven Dienst. Darüber hinaus unterstehen der Marine auch einige Hubschrauber.