Klima Ägypten

Klima in Ägypten

Das Klima Ägyptens wird zu großen Teilen von dem Umstand bestimmt, dass etwa 95 % des Landes aus Wüstengebieten bestehen. Generell sind die Sommer warm bis heiß und die Winter eher mild. Wie für Afrika typisch herrscht ein relativ großer jahres- und tageszeitlich bedingter Temperaturunterschied. Die Niederschlagsmenge ist gering und auch die Luftfeuchtigkeit geht meist nicht über 50% hinaus.
Hinsichtlich der Temperaturen gilt in Ägypten grundsätzlich, dass sie steigen, je weiter man sich in Richtung Süden bewegt.

Sonnenstunden und Niederschlagsmengen

Monat Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Ø-Temperatur (°C) 13,3 14,7 17,5 21,1 25,0 27,5 28,3 28,3 26,1 24,1 20,0 15,0
Niederschlag (mm/m²) 4 5 3 1 1 0 0 0 0 1 1 8

Klimazonen

Meteorologisch wird davon ausgegangen, dass Ägypten drei unterschiedliche Klimazonen aufweist. In einigen Quellen werden auch fünf genannt.

Die erste Klimazone umfasst den Mittelmeerbereich sowie das Nildelta mit solchen Städten wie Kairo oder Alexandria. Das mediterrane Klima dieses Gebietes wird gekennzeichnet durch warme Sommer und milde Winter. Die Luftfeuchtigkeit ist wegen der Nähe zum Meer relativ hoch, die Niederschläge fallen in der Regeln in den Wintermonaten. Die Temperaturen an der Mittelmeerküste Ägyptens fallen weniger extrem aus als am Roten Meer.
Dort sind in den Sommermonaten Temperaturen um die 40°C keine Seltenheit. Es gibt kaum Niederschlag und ist sehr trocken. Die Winter sind mild bis warm.

Heißes Wüstenklima ist in Oberägypten und Nubien zu finden. Diese Region weist kaum Niederschläge auf und ist nur am Nil als gemäßigt zu bezeichnen. Trotz der heißen Tage sind die Nächte sehr kühl. In diesen Regionen können bei Hitzewellen Temperaturen bis zu 50°C und darüber erreicht werden.
Als klimatische Besonderheit wird das Sinaigebirge genannt. Wegen der höheren Lage fallen die Winter eher kühl aus. Im Sommer ist es mit 32°C sehr warm, teilweise können die Werte auch darüber klettern.

Bezeichnend für Ägypten ist der Chamsin, ein trockener und heißer Sand- und Staubwind. Er tritt vorwiegend in den Monaten März und Juni auf.

Empfohlene Reisezeit

Wegen der vielen Sonnentage und eines gebietsweise milden Wetters ist Ägypten ein Land, das das ganze Jahr über bereist werden kann. Für einen Badeurlaub an der Mittelmeerküste sind die Monate Mai bis September am günstigsten, für eine Reise ans Rote Meer werden die Monate April bis Oktober empfohlen.