Essen Ägypten

Essen in Ägypten

In Bezug auf das Essen, ist Ägypten ein sehr spezielles Land. Natürlich hat sich die Bevölkerung den traditionellen orientalischen Bräuchen und Gewohnheiten angenommen, dennoch gibt es in Ägypten einige Spezialitäten und Besonderheiten der Nahrungszubereitung und Nahrungsaufnahme.

So sind die europäischen Mägen oftmals nicht an die fremden Gewürze gewöhnt, wodurch ein zügelloser Verzehr der Köstlichkeiten nur allzu schnell zu Magendarmproblemen führen kann. Bei der Auswahl der Speisen – sei es nun im Restaurant oder im Hotel – sollte außerdem stets darauf geachtet werden, das die Speisen, vor allem fleischhaltige Produkte, gut und lange durchgebraten, gekocht oder gebacken wurden. Denn die Hygiene, wie sie in Europa anzutreffen ist, hat in vielen Küchen Ägyptens leider noch keinen Einzug erhalten. So können diverse Bakterien und Krankheitserreger nur allzu schnell den Urlaub kurzfristig beenden.

Neben der genauen Auswahl der Speisen sollte außerdem stets auf die Getränke geachtet werden. Nur in Original-Verpackung und noch verschweißte Trinkflaschen garantieren nämlich ein garantiert keimfreies Getränk! Sei es nun Mineralwasser (hier wird oftmals Leitungswasser hinzugegeben) oder Limonade (auch diese werden auf unterschiedlicher Weise verdünnt), so gilt in Ägypten: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Die Esskultur in Ägypten hat sich übrigens stark gewandelt. Der Glaube, das in den arabischen Ländern lediglich mit den Händen gegessen wird ist demnach falsch. Zwar wird zu Hause oftmals “nur” per Hand, also ohne Besteck gegessen, in Restaurants und bei Gästen, sind Messer und Gabel jedoch gang und gäbe.
In Ägypten wird außerdem sehr viel in sehr kurzer Zeit gegessen. Gemütliche Mahlzeiten sind eher die Ausnahme. Auch das “Sitzen bleiben” am Tisch nach dem Essen ist nicht üblich. Denn solange der Gast an dem Tisch sitzt, signalisiert dies dem Gastgeber, der Gast habe noch Hunger. Auch wenn dieser sagt, er sei satt, werden weiterhin Speisen auf den Tisch gestellt und weiter zum Essen aufgefordert. Ist der Magen nämlich gefüllt, ziehen sich die Personen vom Tisch in das nebenan gelegene Gästezimmer oder den Aufenthaltsraum zurück.

Die klassischen Speisen in Ägypten sind neben Couscous und Fladenbrot vor allem Speisen mit Bohnen und Linsen. Diese werden sogar schon morgens verzehrt. Allerdings haben auch Weißbrot und süße Beläge längst den Weg auf die ägyptischen Tische gefunden. Zu den Hauptmahlzeiten werden oftmals Huhn mit Joghurt oder Moussaka, also Gemüseaufläufe, gereicht.
Außerdem hat sich die amerikanische Esskultur in Ägypten niedergelassen und sogar noch stärker als in Europa verbreitet! So lassen sich in jeder Straße mittlerweile Burger- oder Pizzaläden finden.